Nutzung des Internet Explorers 6/7/8

Sie nutzen eine alte Version des Internet Explorers, die leider nicht mehr unterstützt wird. Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser. Falls Ihnen die Rechte hierfür fehlen, können Sie Ihren Internet Explorer auch um Google Chrome Frame erweitern. Die Erweiterung ermöglicht Ihnen die Darstellung von Webseiten, die den Internet Explorer nicht mehr unterstützen. Der Download ist hier möglich.


Impressum

Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Kriegsbergstraße 42
70174 Stuttgart
Deutschland

Fon +49.711.248 476-0
Fax +49.711.248 476-50
E-Mail: info(a)bwstiftung.de

www.bwstiftung.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: Christoph Dahl (Geschäftsführer), Rudi Beer, Dr. Andreas Weber, Birgit Pfitzenmaier (Prokuristen)
Gesellschafter: Land Baden-Württemberg
Handelsregistereintrag: Amtsgericht Stuttgart HRB 10775

Bübe Bürgerbeteiligungsspiel

DIE NEUE VERSION DES SPIELS „BÜBE-BÜRGERBETEILIGUNG“ JETZT ONLINE SPIELEN!

Ziel und Einsatzmöglichkeiten des Online-Spiels „BüBe-Bürgerbeteiligung“

Mit dem Online-Spiel „BüBe-Bürgerbeteiligung“ wird ein spielerischer Zugang zum Thema Bürgerbeteiligung geschaffen. Es ist vor allem für Jugendliche attraktiv, die sich über die Stationen eines  Bürgerbeteiligungsverfahrens in der Kommune  informieren wollen. Das Spiel eignet sich somit insbesondere für Schulungs- und Trainingszwecke in schulischen, universitären und berufs- oder weiterbildenden Einrichtungen. Darüber hinaus dient es als Anschauungsbeispiel für ein Serious Game zum Thema Bürgerbeteiligung und stellt einen Anknüpfungspunkt für weitere Innovationen in diesem Bereich dar.

Entstehung des Online-Spiels „BüBe-Bürgerbeteiligung“

Beteiligungswerkstatt

Was wäre die Entwicklung eines Bürgerbeteiligungsspiels ohne Bürgerbeteiligung?

Beteiligung kann von Jugendlichen gelernt und erfahren werden. Zur Qualifizierung von Jugendlichen in Beteiligungsprozessen hat die Baden-Württemberg Stiftung u.a. ein Lernspiel zum Thema „Beteiligung“ initiiert und hierzu eine Beteiligungswerkstatt eingerichtet. Im Zeitraum von Mai bis August 2015 konnten interessierte Teilnehmende aus Baden-Württemberg auf der Internetseite www.buergerbeteiligungsspiel.de den Prototyp aktiv weiterentwickeln. Über ein Kommentarfeld haben uns die Spielerinnen und Spieler Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen zur Verbesserung der Inhalte und Abläufe mitgeteilt. Interessant war für uns dabei die Frage, ob sie das gleiche unter Bürgerbeteiligung verstehen wie es die Kernbotschaft des Spiels vermitteln möchte.

Bübe Bürgerbeteiligungsspiel

Gewinnspiel 

Im Rahmen der Beteiligungswerkstatt der Baden-Württemberg Stiftung zum Spiel  „BüBe-Bürgerbeteiligung“ wurden im Zeitraum vom 18. Mai bis 15. August 2015 insgesamt 26 inhaltliche Kommentare und Hinweise zur Weiterentwicklung des Spiels abgegeben. Unter allen Einsendungen, die die Teilnahmebedingungen erfüllten, verloste die Baden-Württemberg Stiftung als ersten Preis ein Jahresabonnement einer “Grünen Kiste” und als zweiten Preis eine Bahncard 50.

Die beiden Gewinner, Patrick Heller und Bastian Finkbeiner,  wurden am 17. August 2015 von Frau Pia Urbanetz (Mitglied des Landesschülerbeirats, stellvertretendes Mitglied der Steuerungsgruppe) als Glücksfee in den Räumen der Baden-Württemberg Stiftung gezogen.

Überarbeitung des Online-Spiels „BüBe-Bürgerbeteiligung“

Viele haben das Spiel in der Werkstattphase nicht nur getestet, sondern uns auch hilfreiche Kommentare und Anregungen zur Weiterentwicklung des Spiels hinterlassen. Diese Form der Beteiligung ist uns sehr wichtig und zeigt, dass die Spielerinnen und Spieler mehrheitlich mit der Spielidee und ihrer Umsetzung zufrieden sind: Das Spiel bietet einen innovativen und jugendgerechten Zugang zum Thema Bürgerbeteiligung, vermittelt wichtige Basisinformationen und  schafft Vertrauen in die Wirksamkeit des eigenen Engagements. 

Trotzdem sahen die Spielerinnen und Spieler auch Verbesserungsbedarf. Aus den eingegangenen Änderungsvorschlägen ergaben sich folgende Ansatzpunkte für die Überarbeitung des Online-Spiels „BüBe-Bürgerbeteiligung“:

• Fortsetzung des Spielverlaufs trotz falscher Antworten anstelle eines Spielneubeginns
• Verbesserung der Benutzeroberfläche
• Kürzung der Texte und Reduktion der Sprechblasen

In Abstimmung mit der Steuerungsgruppe des Programms Bürgerbeteiligung und Zivilgesellschaft haben wir entschieden, einige ausgewählte Vorschläge umzusetzen und das Spiel zu überarbeiten. In der neuen Version des Spiels wurde die Benutzeroberfläche z.B. mit Hilfe von Pfeilen anwenderfreundlicher und intuitiver gestaltet. Außerdem führen falsche Antworten nun nicht mehr zu einem Spielneubeginn, sondern lediglich zu einer Reduzierung der Gesamtpunktezahl. Der Werkstattcharakter des Spiels wurde bewusst beibehalten. Spielerinnen und Spieler haben weiter die Möglichkeit, Kommentare und Hinweise zum Spiel auf der Internetseite www.buergerbeteiligungsspiel.de abzugeben. 

Wir freuen uns weiterhin auf Ihre Beteiligung! 


Links: